Kita Jahnplatz Wittlich

Projekte

Wittlicher Wanderrabenprojekt der Stadtbücherei Wittlich

Anfang November startete in unserer Kita das Leseförderprogramm mit dem Wittlicher Wanderraben. Zwei Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei besuchten uns mit Rasmus, dem Raben und zwei Rucksäcken voller Bücher. Die zwölf ausgewählten Bilderbücher verblieben 8 Wochen in unserer Kita. Für dieses Projekt wählten wir zwölf Kinder aus, denen wir nun die zwölf Bücher vorlasen. Es war ein wichtiger Bestandteil dieses Projektes, dass die Kinder die Bücher auch für zu Hause ausleihen durften, damit auch die Eltern miteinbezogen wurden. Die unterschiedlichen Bilderbücher leisten einen wichtigen Beitrag zur Sprachförderung und sollen auch im Elternhaus einen täglichen Platz finden. Nachdem zwei Erzieherinnen den Kindern alle Bilderbücher vorgestellt hatten, durften die Kinder in einer geheimen Abstimmung ihr Lieblingsbuch auswählen. Das Siegerbuch stand fest und gemeinsam überlegten wir, wie wir die Geschichte vom „Kleinen Monster komm da raus“ szenisch umsetzen wollten. Da es sich bei dem Siegerbuch um ein kleines Monster handelt, durfte jedes Kind seinen eigenen Monsterkopf aus Pappmaché basteln. Nach der Trocknungsphase wurden die Köpfe blau angemalt. Außerdem nähten wir aus Stoff das Buchcover nach. Mit diesen Requisiten spielten wir das Bilderbuch zuerst in der Stadtbücherei als Projektabschluss den anderen Kitas vor, an die nun die Rücksäcke weitergegeben wurden. Anschließend führten wir das Theaterstück sowohl unseren Kitakindern, als auch den Eltern der Wanderraben Kinder vor. Eine kleine Ausstellung der Requisiten war für einige Zeit im Flurbereich unserer Kita zu sehen. Für uns alle war es ein gelungenes Projekt, bei dem sowohl die Kinder, Eltern und auch die Erzieherinnen viel Spaß und Freude hatten.