Kita Jahnplatz Wittlich

Konzeptionsabschnitte

Öffentlichkeitsarbeit

Eine Kindertagesstätte ist für einen Ortsteil oder für die Stadt immer ein Ort der Begegnung. Hier lernen sich Kinder und Eltern erst kennen und werden hingeführt zu einer großen Gemeinschaft. Von einer Kita gehen viele Wege aus. Sie ist der Ausgangspunkt für die Familien um diverse Orte des öffentlichen Lebens kennenzulernen. Erzieherinnen begleiten die Familien zu öffentlichen Stellen, knüpfen Kontakte, machen die pädagogische Arbeit und die Veranstaltungen in den Medien bekannt und somit transparent für alle Bürger der Stadt. Auch die Öffentlichkeitsarbeit in unserer Kita gestaltet sich in der Zusammenarbeit mit diversen Organisationen:

Grundschulen

Kinder lernen Gebäude und Lehrer/innen schon als Vorschulgruppe kennen, so dass Ängste abgebaut werden;
Gespräche zwischen Kita, Eltern und Schule zum Wohle des Kindes; gegenseitige Einladungen zu Konzerten, Festen;
gemeinsames Sportfest usw.

Träger

Unser Träger, die Stadt Wittlich, kann auf uns zurückgreifen bei Veranstaltungen wie z.B. bei der Programmgestaltung des internat. Kinderfestes, Mitwirkung beim Weihnachtsmarkt usw.

Wittlicher Wirtschaft

z.B. Kinderbetreuung Wirtschaftswoche Wittlich, Gestaltung des   Weihnachtsbaumes in einer Bank, Teilnahme an Malwettbewerben usw.

Förderstellen

Erfassung und Vermittlung von Förderbedarf wie z.B. Logopädie, Ergotherapie, Frühförderung, Physiotherapie, Elternberatung.

Jugendamt

Zum Wohle des Kindes wird gemeinsam überlegt, wie wir die betreffenden
Familien unterstützen können. Am runden Tisch werden Maßnahmen besprochen um Kindeswohlgefährdung auszuschließen.

Kindertagesstätten aus Wittlich

In gemeinsamen Arbeitsgemeinschaften wird die pädagogische Arbeit besprochen und ausgetauscht, auch mit kirchl. Einrichtungen. Gegenseitige Besuche z.B. ein gemeinsames Konzert mit einem Liedermacher in Wengerohr mit der Kita Wengerohr. Waldjugendtage werden gemeinsam auch mit dem Förster vorbereitet und durchgeführt

Stadtbücherei

wöchentliche Besuche von Kleingruppen, wobei sich eine Kollegin der Bücherei die Zeit nimmt und Bücher vorstellt;
Eltern werden in meist muttersprachlichen Gruppen durch die Bücherei geführt;
Buchausleihe auch von mehrsprachiger Literatur

Gesundheitswesen

Ärzte referieren über kinderrelevante Themen an Elternveranstaltunge;
Zahnarztbesuche der Vorschulgruppe um Ängste abzubauen und ein Bewußtsein für Zahnpflege zu schaffen;
Krankenkassen : im Tiger Kids Projekt der AOK lernen Kinder gesunde Ernährung, die IKK  gestaltet einen Teamtag und Elternabend zum Thema Kindergesundheit und Gesundheitsprävention  für Erzieherinnen

Wittlicher Turnverein WTV

1x wöchentlich bietet ein Mitarbeiter des WTV eine Turngruppe für die Vorschulgruppe an.

Polizei und Feuerwehr

Die Vorschulgruppe besucht jährlich Polizei und Feuerwehr der Stadt. Die Polizei besucht uns um den Schulweg mit den Kindern zu begehen, die Polizeipuppenbühne kommt regelmäßig zu Themen " Gehe nie mit Fremden" usw., erklärt den Kindern Sicherheit im Straßenverkehr, baut somit Berührungsängste ab.

Kirchliche Institutionen

Im Rahmen der interkulturellen Arbeit lernen wir unsere Moschee und die Kirchen kennen. An St. Martin gestalten wir in der Kirche die Feier zum Umzug. Zusammenarbeit mit der Ditib Moschee Wittlich.

Fachschulen

Praktikantinnen der Fachschulen werden von uns begleitet. Besuche in Fachschulen.

Homepage

Unser Internetauftritt informiert alle Interessierten über unsere Konzeption und alle relevanten Themen www.kita-jahnplatz.de.

Medien

Durch die Medien wie z.B. hiesige Blätter wie Trierischer Volksfreund, Wittlicher Nachrichten und Wochenspiegel präsentieren wir unsere Arbeit für ein breites Publikum und machen somit unsere Konzeption transparent. Größeren Aktivitäten werden entweder von uns oder von Reportern Berichte eingestellt. So konnten z.B. in der Vergangenheit;
Alle Leser  von unseren Benefiz-Aktionen für die Erdbebenopfer in Haiti oder China erfahren, da einige unserer Familien aus diesen Herkunftsländern stammen.
Von internationalen Weihnachtsfeiern, wo uns auch das Väterchen Frost aus Rußland und das Schneemädchen besuchten.
Ein Bericht über Menschen vieler Nationalitäten in Wittlich wurde ganzseitig am Beispiel unserer Kita veröffentlicht mit unserem Sprachenplakat, welches schon dem Besucher beim Eintreten in unser Haus zeigt, dass hier alle Sprachen willkommen sind.
Diverse Tanzabende  wurden mit Fotos und Berichten veröffentlicht, so auch von einem nachgespielten "Henna-Abend", dem türkischen Poterabend, an dem auch viele türkische Frauen aus Wittlich mitmachten.

pädagogische Konzeption

In schriftlicher Form liegt sie derzeit komplett noch nicht vor, ist aber auf unserer Homepage  einzusehen und persönlich zu erfragen für alle Interessierten. Pädagogische Informationen liegen auch oft vor in versch. Sprachen.

Fortbildungen

Durch jährliche Fortbildungen sowohl einzeln als auch als Teamfortbildung halten wir uns auf dem Laufenden. Vor allem zum Thema interkulturelle Pädagogik bereichern wir Veranstaltungen durch langjährige Erfahrung und bieten diese auch für alle interessierten Erzieherinnen an.

Mehrgenerationenhaus Wittlich:

Zu internationalen Tanzabenden und internationalen Frühstücken haben wir unsere Mütter dem Ziel motiviert uns zu begleiten; Frauen versch. Nationalitäten miteinander bekannt zu machen und voneinander zu lernen.

Internationales Frühstück

Dieses findet einmal jährlich meist im Sommer statt. Alle Familien sind eingeladen und bringen ihre landestypischen Spezialitäten mit. In der Presse findet dieses Fest immer Beachtung, da es wieder einmal beweist, dass bunte Feste feiern in Wittlich das Miteinander-Leben bereichert. Vor allem an unserem 25 jährigen Jubiläum wurde dieses Frühstück für alle geladenen Gäste, zu denen auch der Bürgermeister und Vertreter aller relevanten Stellen aus Wittlich, ein eindrucksstarkes Erlebnis.

Internationales Kochbuch

Angeregt durch die Vielfalt an Speisen am international Frühstück kam vor einigen Jahren die Idee auf, die Rezepte in einem internationalen Kochbuch zu sammeln und dieses zu verlegen. Viele Mütter aller Nationalitäten haben in wochenlanger Arbeit ein tolles Kochbuch veröffentlicht. Durch Verkaufsaktionen am Weihnachtsmarkt wurde es bekannt und steht bei so manchem Wittlicher Bürger im Küchenregal.

Beirat für Integration und Migration des Kreis Bernkastel-Wittlich

Wir stellten unser Sprachenportofolio dort vor.

Internationaler Frauentag

Auch an dieser kommunenübergreifenden Veranstaltung haben wir mehrere Jahre lang mit verschiedenen Aktivitäten teilgenommen.

Internationaler Abend

Internationaler Kochabend in der Kita
Türkische Pizza selbstgemacht
Kinder präsentieren unser buntes Kochbuch
... und signieren es beim Verkauf.